Pressemitteilung zum Jahr 2019

„Von Ihm – durch Ihn – zu Ihm“ (Römer 11, 36)
Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Roden (EKNR) ergründet gemeinsam mit dem Arbeitskreis für Heimatkunde Nieder-Roden (AKHNR) ihre Geschichte

Die Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Roden gilt vielen Einheimischen als relativ jung. Und doch hat sie bereits ein halbes Jahrhundert lang das örtliche Leben mitbestimmt. Das Erlangen der Eigenständigkeit 1968 und damit das 50-jährige Bestehen im Jahr 2018, sowie die einschneidenden Veränderungen für die EKNR in den letzten Jahren, bieten einen ausgezeichneten Anlass, diesen Teil der Nieder-Röder Geschichte genauer zu betrachten und die Spuren nachzuzeichnen.

Der AKHNR kümmert sich seit jeher um die Bewahrung und Aufbereitung der Lokalgeschichte. Gemeinsam mit der EKNR präsentiert er im Jahr 2019 eine Jahresausstellung zum Thema „Von Ihm – durch Ihn – zu Ihm — 50 Jahre Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Roden“. Unter diesem Wort standen bereits die ersten drei Hammerschläge, ausgeführt vom damaligen Pfarrer Hose, bei der Grundsteinlegung der Kirche in der Schulstraße, im Jahr 1961.

In der Ausstellung können nebst Fotos aus vergangenen und aktuellen Zeiten auch dreidimensionale Exponate bestaunt werden. Kirchenfenster, Grundstein, Gesangbücher und Altarkreuz sind nur einige Beispiele für Gegenstände, die im Leben der Gemeinde unverzichtbar sind und mit ihrer Herkunft ein ganz eigenes Kapitel zur Entwicklung der EKNR und ihrer Mitglieder erzählen, die zu großen Teilen keine alteingesessenen Nieder-Röder waren und sind. Ergänzt werden die Ausstellungsstücke durch bewegte Bilder, die mit viel Arbeit aus alten Filmausschnitten und Zeitzeugeninterviews zusammengestellt, angereichert und aufgearbeitet wurden.

Der erste Ausstellungstag für die breite Öffentlichkeit ist Sonntag, der 31.März 2019. Dabei beginnt der Tag um 10:00 Uhr mit einem Festgottesdienst zum 50-jährigen Jubiläum im evangelischen Gemeindezentrum. Anschließend zieht die Gesellschaft zu Fuß zum Heimatmuseum im Altort, wo sie gegen 12:00 Uhr ein Mittagsimbiss erwartet, und die Ausstellung feierlich eröffnet wird.

Wie üblich erwartet die Besucher am Nachmittag, neben der Ausstellung, ab 14 Uhr das Museums-Café, mit selbst gebackenen, frischen Kuchen und Torten. Das Museum bleibt bis 18 Uhr geöffnet.

AKHNR und EKNR freuen sich auch über die Fortsetzung der Kooperation mit dem Musikverein Nieder-Roden e. V. (MVN) aus dem letzten Jahr. So wird es bei den Museumsöffnungen im Mai, Juni, August und September wieder „Musik im Museumshof“ geben. Ab 15 Uhr spielen jeweils die Orchester des MVN mit großartiger Blasmusik auf und als besonderer Höhepunkt feiert die „Rodgauer Blasmusik“ ihr 20-jähriges Bestehen am 16. Juni mit einem Platzkonzert am Heimatmuseum, im Rahmen ihrer Jubiläumstournee.

Auch die Filmnacht mit Hoffest am Freitag, dem 26. August, wird die Gelegenheit bieten in die Geschichte Nieder-Rodens und der EKNR einzutauchen.

Außerdem warten viele weitere Veranstaltungen auf die Nieder-Röder. Der nächste Termin ist schon gesetzt: Das traditionelle Heringsessen des AKHNR am Aschermittwoch (6. März 2019) um 18 Uhr. Wir bitten dazu um Anmeldungen bis Rosenmontag
per Telefon unter: +49 6106 733306
per E-Mail an: info@heimatverein-nieder-roden.de.

EKNR und AKHNR freuen sich mit ihren Mitgliedern auf ein tolles Ausstellungsjahr an dem sich alle Nieder-Röder, und darüber hinaus alle Rodgauer, erfreuen können.

Nieder-Roden in Bildern – Folge 1

Der Kirchturm der Nieder-Röder Sankt Matthias Kirche - © AKHNR/EG
Der Kirchturm der Nieder-Röder Sankt Matthias Kirche – © AKHNR/EG