Das Kerbblättsche

Ein Beitrag zur Nirreräirer Kerb 2023

Nirreräirer Kerblättsche 2023 – Symbolbild ©AKHNR

Das Kerbblättsche erscheint im Zeitungsformat mit rustikal-historischer Anmutung. Es umfasst redaktionelle Beiträge der Mitwirkenden die gemeinsam das Fest der Kerb im Ort gestalten. Finanziert wird die Publikation durch lokale Sponsoren, die ebenfalls präsentiert werden.

Es bietet erstmals die Gelegenheit zu erfassen was die Kerb in Nieder-Roden bietet, wer alles mitmacht, was BesucherInnen erleben können, an welchen Orten etwas stattfindet und was das kulinarische Angebot umfasst.

Ein gemeinsames Blättsche, soll deutlich machen, dass wir die Kerb im Ort gemeinsam feiern.

  • Stöbern Sie in den Beiträgen und erfahren Sie was die Kerb ausmacht.
  • Planen Sie ihren Besuch bei der Kerb – wann und wo möchten Sie dabei sein?
  • Haben Sie noch keine Idee was Sie essen möchten? Hier finden Sie bestimmt etwas.

Das alles ermöglicht das neue Nirreräirer Kerbblättsche!

Ein Gemeinschaftswerk

Das Nirreräirer Kerbblättsche ist ein Gemeinschaftswerk von Nieder-Rödern für Nieder-Röder. Initiiert von Rodgau Erleben e. V., maßgeblich mitgetragen vom Arbeitskreis für Heimatkunde Nieder-Roden e. V. und mitgestaltet bzw. unterstützt von den Mitwirkenden der Kerb:

  • Kerbverein Nieder-Roden e. V.,
  • Pfarrgemeinde Sankt Matthias Nieder-Roden
  • Musikverein Nieder-Roden e. V.,
  • Familie Mergenthal
  • Familie Schrod

Wir danken außerdem allen Sponsoren, die diese Publikation ermöglicht haben!

Initiiator des Kerbblättsches ist Markus Frei von Rodgau Erleben e. V.
Vielen Dank für die großartige Initiative unter großem Zeitdruck!
Klicken Sie auf das Logo um mehr übe Rodgau Erleben zu erfahren:
https://www.rodgauerleben.de/

Was kostet das Kerbblättsche?

Das Kerbblättsche ist kostenlos erhältlich!

Wo gibt es das Kerbblättsche?

Das Kerbblättsche liegt gedruckt bei den örtlichen Geschäften und im Heimatmuseum aus.

Außerdem erhältlich ist es bei den Mitwirkenden.

Eine genaue Liste der Ausgabestellen finden Sie hier:

Gibt es die Informationen auch digital?

Ja, die meisten Informationen aus dem Kerbblättsche finden Sie hier auf den Seiten des AKHNR.

Und das Kerbblättsche gibt es digital ebenfalls bei uns – exklusiv!


Beitrag 166 mal aufgerufen in den letzten 365 Tagen.