Sängervereinigung Sängerkranz Polyhmnia feiert 150-jähriges Jubiläum

Herzlichen Glückwunsch! Der Nieder-Röder Gesangsverein besteht in diesem Jahr 150 Jahre. Gefeiert wird das Festjahr mit einer Reihe von Veranstaltungen. Der AKHNR möchte alle Mitglieder und Freunde ermuntern mitzufeiern!

Eigentlich hatte man sich das große Jubiläum „150 Jahre Sängervereinigung Sängerkranz Polyhymnia Nieder-Roden“ und „40 Jahre Frauenchor PolyCanto“ etwas anders vorgestellt, aber durch die aktuellen Coronabedingungen muss alles in einem erheblich kleineren Rahmen gefeiert werden.

Logo der Sängervereinigung Sängerkranz Polyhymnia Nieder-Roden e. V.
Mit einem Klick auf das Logo gelangen Sie zur Internetseite des Vereins. – ©Polyhymnia

Das besondere Jubiläum

Das besondere Jubiläum verdankt der Verein dem „Sängerkranz“, der 1872 von 26 Männern in Nieder-Roden gegründet wurde. 1923 kam es dann zum Zusammenschluss mit der „Polyhymnia“. Die verschiedenen Dirigenten, die der Verein gewinnen konnte, waren immer Garanten für qualitativ hochwertigen Chorgesang – darunter besonders nach dem Zusammenschluss Heinrich Küchler, Christian Siegler und Reinhold Daus.

Der Gesamtchor der Polyhmnia Nieder-Roden – ©Polyhymnia

Ein besonderer Glücksgriff war die Wahl von Gottfried Kärner, der 1993 die musikalische Leitung übernahm. Er war von Anfang an bestrebt, alte eingefahrene Gleise zu verlassen und unter seiner Leitung präsentierte die Polyhymnia die großen Aufführungen „Elias“, „Carmina Burana“, die gekürzte Fassung von “Tanz der Vampire“ und “Petite messe solenelle“.

Ein weiterer Höhepunkt, das Musical „Evita“ musste durch die Coronaeinschränkungen zweimal verschoben und dann ganz abgesagt werden. Ursprünglich war die Aufführung zum 20-jährigen Jubiläum des Chores „PolyVocal“ im Jahr 2020 vorgesehen.

Gründung des Frauenchors 1982 als Meilenstein

Ein besonderer Meilenstein war die Gründung des Frauenchors 1982 mit 36 Sängerinnen. Es war aber nicht der letzte Schritt, um sich den Veränderungen der Zeit anzupassen. Im Jahr 2000 wurde das jüngste Kind der Polyhymnia geboren: Der gemischte Popchor „PolyVocals“. Belohnt wurden die Leistungen der Polyhymnia schon 2010 mit dem Kulturpreis der Stadt Rodgau.

Das Jubiläumsprogramm

Trotz des geschrumpften Jubiläumsprogrammes, warten doch noch zwei Höhepunkte. So gastiert am Freitag, 6. Mai, die Berliner A-cappella-Gruppe „Happy Disharmonists“ in der Aula der Georg-Büchner-Schule Jügesheim. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Vorverkauf hat schon begonnen. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 18 Euro und an der Abendkasse 20 Euro.

Am Samstag, 15. Oktober soll das Jubiläumskonzert der Polyhymnia-Chöre im Bürgerhaus Nieder-Roden stattfinden. Es steht unter dem Motto „Musical“ und moderiert wird der Abend von Jürgen K. Groh.


Mehr Infos zum Konzert mit den Happy Disharmonists gibt es hier:


Text erstellt mit freundlicher Unterstützung der Polyhymnia. Vielen Dank!


Beitrag 5 mal aufgerufen in den letzten 14 Tagen.
Beitrag 26 mal aufgerufen in den letzten 365 Tagen.